Kartenleser

Zum Lesen und Prüfen von Chipkarten mit Chipcardmaster muss ein funktionsfähiger PC/SC-konformer Chipkartenleser mit den zum Betriebssystem passenden Treibern des Herstellers installiert sein. Dann findet Chipcardmaster den Kartenleser automatisch. Sind mehrere Lesern installiert, kann mit dem Befehl "Leser > Einstellen" der zu nutzende Kartenleser ausgewählt werden.

Mit der Funktion "Kartenleser > Test" überprüft Chipcardmaster den Status der benötigten System-Dienste, die Funktionsfähigkeit des Kartenlesers und die benutzten PCSC-Kommandos. Für die Tests ist eine Prozessor- Chipkarte einzustecken. Im Bild das Ergebnis eines Test ohne Karte.

[Kartenleser Funktionstest]

Zum Test werden ausschließlich 100 Prozent PCSC- konforme Kommandos verwendet. Fehlermeldungen weisen auf einen defekten Leser oder auf nicht völlig kompatible PC/SC Treiber hin. Im Zeifelsfall prüfen Sie die Installation mit dem vom Hersteller mitgelieferten Testprogamm oder fragen Sie den Hersteller. Der Autor leistet keine Unterstützung wenn Ihre Hardware nicht wie erwartet funktioniert.

Chipkartenleser Magnetstreifenleser

Chipkartenleser Modelle

Chipcardmaster arbeitet mit allen korrekt installierten, PCSC-Chipkartenlesern. PCSC ist die Standard-Schnittstelle für alle Kartenleser unter Windows und wird von den meisten Herstellern angeboten. Mit folgenden Chipkartenlesern wurde Chipcardmaster bereits erfolgreich eingesetzt:

Cherry Tastatur G83-6744, mit Omnikey-Leser (USB, mit sicherer PIN-Eingabe)
Omnikey CardMan 4000 / 4040 (PCMCIA)
Reiner SCT CyberJack eCom / Secoder /RFID standard (USB, mit Tastatur)
SCM CHIPDRIVE pinpad 532 (USB+SER mit Tastatur)

Kartenleser erhalten Sie im Fachhandel, bei Ihrem Kreditinstitut oder direkt beim Hersteller. Der Autor übernimmt keine Garantie, dass alle Leser immer noch standardgemäß funktionieren, da sich die Treiber geändert haben können. Prüfen Sie stets die zugesicherten technischen Angaben des Geräts.

PC/SC Workgroup listet eine Reihe weiterer PSSC kompatibler Chipkartenleser

kartensicherheit.de bietet eine Einführung in das Thema sichere Kartenleser.

Magnetstreifenleser

Mit einem Magnetstreifenleser kann Chipcardmaster die Daten des Margnetstreifens der Bankchipkarte prüfen und mit den Chipdaten abgleichen. Chipcard master erwartet die Daten des Magnetstreifenlesers an der Tastatur-Schnittstelle. Bei Geräten für die serielle Schnittstelle muß ein sog. COM-zu-CON Treiber vrwesndet werden. Besonders komfortabel sind Geräte, bei denen der Magnetstreifenleser und Chipkartenleser direkt in die Tastatur eingebaut sind.

Damit Chipcard master den Magnetstreifen von Debit- und Kreditkarten analysieren kann, muss der Magnetstrigfenleser alle drei Spuren der Magnetkarte lesen können. Mit folgenden Magnetsteifenlesern wurde Chipcardmaster bereits erfolgreich eingesetzt:

Cherry Tastatur G81-8002 LBCDE /04 mit Chipleser (→Cherry)